Tradición y Cultura

Die Zueckerhuete von Tacarigua

Auf der Isla Margarita gibt es Doerfer die sich dem Fischfang, der Viehzucht und der Landwirtschaft widmen. Tacarigua innen, Tacarigua aussen und Tacaraguita gehoeren dazu. Es wurden dort schon immer Zueckerhuete fuer den lokalen Gebrauch und fuer den Verkauf an andere Orte der Insel, hergestellt. Der Papelon aus Tacarigua hat Kegelform und ist 20 cm hoch. Er wird zu unterschiedlichen Zwecken verwendet: den Kaffee, Kakao oder Schokolade zu versuessen, mit Wasser aufkochen zum Getraenk, oder zum Getraenk mit Zitrone oder Tamarinde, oder zum Rohessen.

Heutzutage ist es eher schwierig Papelon in grossen Mengen zu bekommen, da es sehr wenige Kleinbauer gibt die sich dem Anbau von Rohrzucker widmen. Um diese Papelon herzustellen verwendet man den von den Tacaraguenos angebauten Rohrzucker.

Das Zuckerrohr fuer die Papelones wird geerntet wenn schon das Rohr fast trocken oder ueberreif ist. Das Rohr wird gemahlen oder ausgepresst, der Saft wird in grossen Toepfen auf dem offenen Feuer gekocht. Die Feuerstellen haben unterschiedliche Stile, es gibt sie un Form von einer Halbkugel oder auch Viereckig.

Um Papelon herzustellen benoetigt man mindestens 7 Personen, folgendermasen organisiert: Eine Person fuer das Ruehren, eine Person fuer das Feuer, zwei Personen um den Papelon zu zerteilen, und weitere Personen die das Zuckerrohr tragen und ausspressen. Alle haben sehr wenig Zeit zum Schlafen, und tun es in der Naehe der Muehle auf Bananenblaettern, manchesmal werden auch weitere Helfer angehuert.

Der Zuckersaft kommt vom Topf in der Presse zum Topf auf dem Feuer, und wird erstmal auf hohem Feuer gekocht, waerend die Person die ruehrt den Schaum abschopeft, nachdem die Fluessigkeit kocht wird umgeruehrt. Der kochenden Zuckermasse wird ein wenig Kalk zugetan, danach wird das Feuer gemindert. Es wird sehr lange weitergeruehrt. Der richtige Punkt ist erreicht wenn beim Wasserzugeben die Masse erhaertet. Der Topf kommt vom Feuer und wird geruehrt bis er kalt genug ist um in die Formen gegossen zu werden. Der Prozess dauert ca 7 Stunden. Die Formen sind aus Ton, kegelfoermig und haben am kleineren Ende eine kleine Oeffnung, die sehr gut mit Hanft verschlossen werden muss damit die Fluessigkeit hineingegossen werden kann. Die Formen werden dann auf Asche, oder Sand gestellt damit der Papelon hart wird ohne auszulaufen, und wird danach auf der trockenen Zuckerrohrschale gestuelpt und herausgenommen.

Danach werden die fertigen Papelones mit trockener Zuckerrohrfaser umhuellt und zugebunden.

Wir danken Cela Spanischschule auf der Insel Margarita fuer die Ueberarbeitung dieser Seite
Spanish language courses



Espacio Publicitario

 


Fin Espacio Publicitario

Espacio Publicitario



McAfee Los sitios Secure le ayudan a prevenir robos de identidad, fraudes a través de tarjetas de crédito, software espía, correo no deseado, virus y otras estafas en línea

Nutzungsbedingungen
© venezuelatuya.com S.A. 1997-2017. Alle Rechte vorbehalten. RIF J-30713331-7
Powered by Globalwebtek.com